Fußball Nachrichten 2024

SVO verpasst einen wichtigen Schritt Richtung Klassenerhalt

von Schreiber Thomas in Fußball14.04.2024 16:55

Der SVO Germaringen hat sein Heimspiel gegen den TSV Haunstetten mit 0-3 (0-2) verloren und es dabei verpasst einen wichtigen vorzeitigen Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen.

Das war diesmal nicht unser Tag, so einhellige Meinung nach der Partie. Eigentlich hatte man nach dem Derbysieg in Kaufbeuren mehr Feuer erwartet, denn gegen den bis dato Tabellenvorletzten waren drei weitere Punkte fest anvisiert. "Man hatte das Gefühl Haunstetten wollte den Sieg mehr als wir", sagte ein enttäuschter Steve Masuch nach dem Spiel. Der SVO kam sehr schläfrig in die Partie und hatte kaum Strafraumszenen. Dagegen nützen die Gäste in der 26. Minute einen Germaringer Fehler zur 1-0 Führung. Ein Freistoß in der 36. Minute durch Freund und Feind hindurch führte zum 2-0 für Haunstetten. Die Bemühungen konnte man unserer Mannschaft nicht absprechen, doch wurden einfach zu viele falsche Entscheidungen auf dem Platz getroffen. Zudem kam auch noch Pech dazu, als Fabian Wörz in der 60. Minute nach einem Kopfball nur den Pfosten traf. Stattdessen erzielten die Gäste im Gegenzug das 3-0 und die Partie war damit schon zu diesem Zeitpunkt gelaufen. Insgesamt war das Germaringer Angriffsspiel zu harmlos, um den Gegner in Verlegenheit zu bringen. "Wir hätten heute noch zwei Stunden spielen können und hätten wahrscheinlich kein Tor erzielt. Mit dieser Niederlage geht zwar die Welt noch nicht unter, doch das war schon ein Warnschuss zur richtigen Zeit, dass wir uns noch mächtig strecken müssen", so die mahnenden Wort von Ressortleiter Oliver Baumann. So wurde auch gleich nach Spielende (im Bild) mit der Ursachenforschung begonnen.

Die weiteren Spiele:

SVO III - TSV Markt Wald 1-1 (Torschütze Thomas Hocke)
SVO II - SpVgg Kaufbeuren II 1-0 (Torschütze Leon Wörle)

Erfolgreiche Jahreshauptversammlung

von Schreiber Thomas in Fußball10.04.2024 17:43

Die neu gewählte Vorstandschaft in der Fußballabteilung (v.l. Uli-Max Gundel, Christian Weber, Charly Schneider, Oliver Baumann und Wendelin Burkhardt)

Zur Jahreshauptversammlung der Fußballabteilung am 09.04.2024 gab es durchwegs positive Nachrichten zu vermelden. Aktuell beherbergt die Abteilung drei Herren-Mannschaften, 14 Nachwuchsmannschaften und darunter auch ein neu gegründetes Mädchen-Team, das ab dem Frühjahr auch in den Spielbetrieb einsteigen wird. Leicht veränderte Strukturen wird es künftig in der Nachwuchsabteilung geben, da die langjährigen Ressortleiter Franz Negele und Bobby Gabler fortan kürzertreten und für die zukünftige Ressortleitung Charly Schneider und Christian Weber neu gewählt wurden. Zudem wird zur neuen Saison die A-Jugend bereits an den Seniorenbereich angeschlossen, um so einen besseren Übergang zu schaffen. Doch zu einem modernen Sportverein gehört heute mehr als nur das sportliche Geschehen auf dem grünen Rasen. Durch die Kooperation mit der AOK Kaufbeuren konnte man den Mitgliedern und den Trainern mehrere präventive Schulungsangebote anbieten, darunter auch Team-Building-Maßnahmen, sowie einen Leistungstest für die A-Junioren. Neben den Linara-Jugend-Turnieren, die auch dieses Jahr wieder vom 05.-07.07.24 stattfinden, war der erstmals durchgeführte SVO-Weihnachtsmarkt ein voller Erfolg. Eine großzügige Spende von 1.000 Euro konnte die Senioren-Abteilung an den ASB-Wünsche-Wagen übergeben, die durch die Tombola an der Weihnachtsfeier entstanden ist. Der neue Geräteschuppen neben dem Kiosk wurde auch durch viel Eigenleistung errichtet und trägt zur Infrastruktur auf dem Sportgelände bei. Seit dem letzten Herbst hat der SVO auch einen weiteren Fan-Club. „Red Devils“ nennen sich die jungen Nachwuchsspieler, die zu jedem Spiel mit ihren Trommeln, Fahnen und Fangesängen für Stimmung sorgen. Bei den Neuwahlen wurden die bisherigen Ressortleiter Oliver Baumann (Sport), Wendelin Burkhardt (Öffentlichkeitsarbeit) und Uli-Max Gundel (Finanzen) in ihren Ämtern bestätigt. Die neuen Ressortleiter Nachwuchs sind wie bereits erwähnt Charly Schneider und Christian Weber. Die Vorstandschaft hat sich auch auf diesem Weg ganz besonders bei der Gemeinde Germaringen für ihre Unterstützung bedankt, sowie bei den vielen ehrenamtlichen Mitarbeitern, die Woche für Woche dafür sorgen, dass im Verein alles rund läuft.

Abschließend ab es noch Auszeichnungen für langjährige Mitgliedschaften im Verein.  

25 Jahre Mitgliedschaft
Fabio Ievoli, Axel Neumann, Thomas Bönsch, Robert Zech, Monika Mayer, Dominik Storch, Hermann Storch, Robert Reisach, Bernhard Fischer

40 Jahre Mitgliedschaft
Roman Biechele, Florian Zwiesler, Tobias Dopfer, Johannes Seitz, Karl Schneider, Dionys Hehl, Jürgen Nieberle

50 Jahre Mitgliedschaft
Erwin Keller, Josef Kreuzer jun., Armin Miller, Herbert Schober, Helmut Wiedemann

60 Jahre Mitgliedschaft
Benno Wahmhoff, Johann Högg, Herbert König, Josef Schweikl

75 Jahre Mitgliedschaft
Georg Kuhn

Zudem gab es auch für die SVO-Schiedsrichter/in Monika Mayer und Fabian Härle Glückwünsche, die sich in einem besonderen Maß in ihrer Schiedsrichtergruppe engagieren und dafür auch auf bayerischer Ebene ausgezeichnet wurden.  

SVO feiert Derby-Sieg in Kaufbeuren

von Schreiber Thomas in Fußball07.04.2024 08:39

Der SVO Germaringen hat am Samstagabend vor 350 Zuschauer das Derby bei der SpVgg Kaufbeuren verdient gewonnen und damit auch den ersten "Dreier" nach der Winterpause eingefahren.

"Endlich haben wir uns für die Leistung, die Moral und die gezeigte Einstellung über 90 Minuten belohnt", waren die ersten Worte von Trainer Erkan Aydogdu, dem auch persönlich eine Last abgefallen war. Sportlich war es zunächst in den ersten 45 Minuten noch ein Derby auf Augenhöhe. Zwar hatte der SVO etwas mehr Spielanteile, doch die großen Höhepunkte vor beiden Toren blieben zunächst aus. Nach dem Wechsel nützte Andreas Mayr in der 58. Fehler einen Kaufbeurer Fehler aus und lupfte den Ball geschickt zum 1-0 für den SVO in die Maschen. Jetzt war unser Team besser im Spiel und das sollte sich auf den weiteren Spielverlauf auswirken. "Ich glaube das 1-0 war für uns der Dosenöffner in dieser Partie", sagte der Torschütze zum 1-0. In der 78. Minute erhöhte Julian Süß mit einem schönen Direktschuss aus 16 Meter zum 2-0. Als Steve Masuch mit tollem Einsatz kurz darauf das 3-0 (83.) erzielte, war der "Drops" gelutscht. Zwar kam die SVO durch einen sehenswerter Freistoß noch auf 1-3 in der 86. Minute heran, doch mehr sollte an diesem Tag nicht mehr anbrennen.

"Wir sind heute sehr clever und kompakt gestanden, haben hinten nichts zugelassen und auch vorne mal die Tore gemacht", fasst der SVO-Coach die Erfolgsformel zusammen.

Ebenfalls erfolgreich war unsere zweite Mannschaft, die durch einen Treffer von Timo Schantin beim SV Unterrieden knapp mit 1-0 gewonnen hat.

Auch in Egg gibt es keine Punkte für den SVO

von Schreiber Thomas in Fußball02.04.2024 11:35

Das Osterwochenende hatte man sich beim SVO Germaringen sicher anderes vorgestellt, denn nach der knappen Niederlage vom Samstag in Königsbrunn gab es auch am Montag beim SV Egg mit 0-2 keine Punkte.

Abtasten ohne Höhepunkte, so verliefen die ersten 15 Spielminuten. Dann kam jedoch die Heimelf in der 22. Minute zum 1-0 durch Manuel Schropp. Wenige Torraumszenen bestimmten auch den weiteren Verlauf bis zur Halbzeit. Die Querlatte und ein starker Daniel Hatzenbühler im Germaringer Tor verhinderten nach der Pause zunächst einen höheren Rückstand für Egg. Doch auch der SVO traf beim Stand von 1-0 nur das Aluminium (70.)  und so gelang der Heimelf in der 82. Minute, noch der entscheidende Treffer zum 2-0 Endstand.

Kopf hoch Jungs - wir werden uns das Glück des Tüchtigen auch wieder erarbeiten!

Bild: Berndt Sonntag

Bittere Niederlage in Königsbrunn

von Baumann Maximilian in Fußball31.03.2024 16:24

Gegen den SV Türkgücü Königsbrunn muss der SVO Germaringen eine bittere 0-1 Auswärtsniederlage einstecken.

Zu Beginn des Spiels lief alles wie geplant. In den Anfangsminuten kam der SVO durch hohes Gegenpressing zu einigen guten Möglichkeiten. In den ersten 20 Minuten des Spiels hätten sich die Hausherren über einen 3:0 Rückstand nicht beschweren dürfen, doch jedes Mal stand das Aluminium im Weg. Anschließend kam Königsbrunn besser ins Spiel, jedoch zu keinen wirklichen Torchancen.
Nach der Pause stellten dann beide Mannschaften um, wobei der Gastgeber besser damit klar kam. In der 70. Minute war es dann Mert Akkurt, der nach einem zu kurzen Befreiungsschlag den Ball aus dem Tumult heraus über die Linie zum 1:0 drücken konnte. Der SVO versuchte nun alles, den verdienten Punkt zu holen, leider jedoch ohne Erfolg.

Unsere zweite und dritte Mannschaft verloren jeweils ihre Spiele mit 1:0 beim FC Jengen.

Zweite Mannschaft startet mit einem Heimsieg nach der Winterpause

von Schreiber Thomas in Fußball24.03.2024 22:40

Unsere zweite Mannschaft hat einen guten Start nach der Winterpause erwischt und den SV Schöneberg knapp mit 2-1 (0-0) besiegt.

Nach einer torlosen ersten Halbzeit konnte Jens Wienstruck aus kurzer Entfernung den Ball über die Linie zum 1-0 drücken. Als Fabian Müller zum 2-0 nachlegte schien die Partie bereits gelaufen, doch 15 Minuten vor dem Ende bekamen die Gäste einen Elfmeter zugesprochen. SVO-Torwart Wolfgang Ried konnte den Ball jedoch halten. Obwohl sich die Gäste in der Schlussphase durch einen Platzverweis selbst schwächten, kamen sie durch ein Eigentor vom SVO nochmals auf 1-2 heran, doch konnte unser Team den knappen Vorsprung über die Zeit retten.

Das Spiel der dritten Mannschaft wurde abgesagt.