Bild: Tennisbald auf rotem Sandplatz

Tennis Nachrichten

TENNIS IM FREIEN AB 8. MÄRZ ERLAUBT!

von Merk Michael in Tennis07.03.2021 14:26

Endlich kehrt wieder ein wenig mehr Normalität in unser Leben ein. Ab 08.03.2021 ist der Tennissport im Freien wieder erlaubt. Durch unsere Allwetterplätze ist somit die Ausübung des Tennissports wieder möglich.

Solange die 7-Tage-Inzidenz unter 100 liegt, können wir unserer Allwetterplätze geöffnet lassen. Für die Ausübung des Tennissport ist immer die aktuell geltende 7-Tage-Inzidenz zu beachten. Die detaillierte Regelung findet sich auf der Seite des BTV und kann hier nachgelesen werden.

Die Tennisabteilung weist ausdrücklich darauf hin, dass jeder Spieler und Erziehungsberechtigte selbst für die Einhaltung der Hygienie- und Verhaltensregeln verantwortlich ist.

Die Gesundheit aller Vereinsmitglieder hat nach wie vor oberste Priorität.

Die Abteilungsleitung wünscht allen einen guten Wiedereinstieg. Halten Sie bitte die geltenden Abstandsregeln und Vorschriften ein und bleiben Sie alle gesund.

Vorläufige Gruppeneinteilungen 2021 steht fest

von Merk Michael in Tennis09.02.2021 19:33

Die vorläufige Gruppeneinteilung 2021 sowie die Gegner für unsere Mannschaften sind mittlerweile bekannt. Jetzt muss man nur noch auf eine "normale" Saison mit schönen und spannenden Spielen hoffen.

Hoffentlich kann dann auch möglichst bald mit der Saisonvorbereitung begonnen werden.

Die Gruppen unserer Mannschaften:

Herren     Damen     Herren 30     Herren 40

Herren 60    Freizeit-Herren Doppel 60

Herren 30 feiern Meisterschaft

von Merk Michael in Tennis16.08.2020 17:08

Unsere Herren 30 fangen am letzten Spieltag Kaufbeuren am Klosterwald ab und werden Meister in der Bezirksklasse 2.

Vor dem letzten Saisonspiel gegen den TSV Bertoldshofen war die Ausgangslage klar. Um Meister zu werden muss mindesten ein 7:2 Sieg eingefahren werden. Nach den gewonnenen Einzeln von Stephan Kaufmann, Michael Scharrer, Philip Gerstlauer und Andreas Negele war beim Zwischenstand von 4:2 nach den Einzeln klar, dass nun alle drei Doppel zu Gunsten des SVO entschieden werden müssen, um Meister zu werden. Nach den deutlich gewonnen Doppeln von Heumann/Gerstlauer und Scharrer/Negele hatte das 1er Doppel Kaufmann/Pohl die Meisterschaft in der Hand. Nach gewonnenem ersten Satz flatterten bei Matchbällen im zweiten Satz die Nerven, sodass der Matchtiebreak entscheiden musste. Hier zeigte sich besonders Pohl äußerst nervenstark, sodass mit dem notwendigen 7:2 Sieg die Meisterschaft gefeiert werden konnte.

Weniger erfolgreich verlief der letzte Spieltag für unsere Herren. Gegen Kaufbeuren am Klosterwald II konnten lediglich Christian Negele und Torben Simm ihre Einzel gewinnen, sodass schlussendlich eine 2:7 Heimniederlage zu verbuchen war. In der Schlusstabelle konnte unsere neu geformte Herrenmannschaft mit einer ausgeglichenen Bilanz einen guten Platz im Mittelfeld der Tabelle erreichen.

Herren weiterhin in der Erfolgsspur

von Merk Michael in Tennis09.08.2020 17:57

Unsere Herren-Mannschaft war als einziges Team am Wochenende im Einsatz. Dabei ging es auswärts beim TTC Füssen III um die nächsten Punkte. Durch die Einzelsiege von Rüdiger Pohl, Christian Negele, Torben Simm und Matthias Heumann konnte man sich eine komfortable 4:2 Führung nach den Einzeln erspielen. Durch die beiden gewonnenen Doppel von Simm/Gerstlauer und Pohl/Heumann konnte mit einem 6:3 Auswärtserfolg die Heimreise angetreten werden.

Germaringen Teams beweisen Nervenstärke

von Merk Michael in Tennis02.08.2020 19:16

Im Spiel gegen den Tabellenführer Kaufbeuren am Klosterwald  haben sich unsere Herren 30 bei hochsommerlichen Temperaturen in bestechender Form präsentiert und einen 7:2 Heimerfolg eingefahren. Bereits nach den Einzelsiegen von Alexander Heumann, Michael Scharrer, Christian Negele, Philipp Gerstlauer und Andreas Negele stand der Gesamtsieg fest. Drei Einzel konnten allerdings erst im Matchtiebreak gewonnen werden. Mit den Doppelsiegen von Merk/Negele A. und Negele C./Petzoldt wurde das Ergebnis in die Höhe geschraubt. Allerdings wurden auch diese beiden Doppel erst im Matchtiebreak zu Gunsten des SVO entschieden.

Ähnlich nervenstark präsentierten sich auch unsere Herren gegen den TC Schwangau II. Durch Siege in den Einzeln von Torben Simm, Matthias Heumann, Benedict Bidell und Tobias Kees konnte man mit einem beruhigenden 4:2 Vorsprung in die abschließenden Doppel gehen. In der Besetzung Simm/Bidell, Heumann/Reisach und Negele A./Kees konnten alle Doppel siegreich gestaltet werden. Insgesamt musste in vier Matches der Matchtiebreak entscheiden und dreimal hatten die Germaringer das bessere Ende für sich.

Am kommenden Wochenende gastieren unsere Herren beim TTC Füssen III und unsere Herren 50 treten in ihrem letzten Saisonspiel beim TC Straß an. Die Herren 30 haben spielfrei.

Damen erneut Meister

von Merk Michael in Tennis28.07.2020 20:23

(tsc) Die Damen des SVO Germaringen holten sich am letzten Spieltag mit einem 4:2 Heimsieg gegen den TC Neugablonz ungeschlagen die dritte Meisterschaft in Folge. Jedoch können die Germaringer, die seit 2016 eine Spielgemeinschaft mit Baiswail bilden, nicht aus der Kreisklasse 3 aufsteigen, da sie nur mit einer Vierermannschaft an den Start gehen. Katharina Satzger, Stephanie Weiß und Bianca Micelotta erspielten sich eine 3:1 Führung nach den Einzeln. Den entscheidenden vierten Punkt holte das Doppel Satzger/Weiß.

Nach vier Spieltagen haben die Herren 30 in der Bezirksklasse 2 durch einen klaren 7:2 Auswärtserfolg beim TSV Bertoldshofen eine ausgeglichene Saisonbilanz. Stephan Kaufmann, Michael Scharrer, Christian und Andreas Negele sorgen mit 4 Einzelsiegen für einen beruhigenden 4:2-Vorsprung. In der Besetzung Dressler/Pohl, Negele C./Gerstlauer und Negele A./ Petzoldt gingen auch noch die drei Doppelpunkte an den SVO.

Gegen den Tabellenführer und Meister TSF Ludwigsfeld Neu-Ulm gab es für die Herren 50 mit 4:5 die erste Saisonniederlage. Mit nur zwei Einzelsiegen von Tomas Rott und Thomas Schreiber war die Ausgangslage vor den Doppeln nicht optimal. Zwar machten Schreiber/Schober und Rott/Ullmann die Sache mit ihren Siegen nochmals spannend, doch für drei Doppelerfolge reichte es an diesem Tag nicht.